29. Mai 2017

SC Sönnern bleibt in Wickede ohne Torerfolg

A-Kreisliga Soest: TuS Wickede – SC Sönnern 2:0 (1:0).

Die TuS Wickede gewann das letzte Heimspiel der Saison mit 2:0 gegen den SC Sönnern. Die Gäste reisten mit einem Planwagen an, losten die Aufstellung aus und hatten dann in den 90 Minuten keine echte Chance.

"Es ging vor allem um den Spaß", sagte SCS-Spielertrainer Philipp Sterthoff, der die Partie von der Trainerbank aus verfolgte: "Wickede hat verdient gewonnen, weil wir uns in der Offensive kaum in Szene setzen konnten." Die einzige echte Torchance hatte der eingewechselte Sascha Eckert in der 88. Minute, als er mit einem Distanzschuss an der Latte scheiterte. Zuvor hatte Ufuk Topcu die Gastgeber mit einem Doppelpack auf die Siegerstraße geschossen.

TuS-Coach Thomas Schneider war trotz zahlreicher vergebener Großchancen zufrieden: "Die Mannschaft hat sich nach der schlechten Leistung letzte Woche noch einmal zusammengerissen und ordentlich abgeliefert", sagte er.

  • TuS Wickede: Giese, De Lucia, Schneider, Molleker, Dogru (62. Treese), Geisthövel, Lopes, Kampmann (46. Keller), Schlund, Topcu, Gerke (72. Schulte).
  • SC Sönnern: Klima, Thomas (54. Schnettker), Becker, Langenhorst, Ebel, Kucht (46. Vollenberg), Busemann (46. Eckert), Smialkowski, Müller, Schneidereit, Grote.
  • Tore: 1:0, 2:0 Topcu (14., 74.).