Dorfkrug2. - 10. Dez. 1609      Ratsprotokoll Werl, INA C 1 Nr. 1, 68

Rotger Loff (Loeff) wird angeklagt, in Sönnern öffentlich behauptet zu haben, die ehrbare Frau von Kappell habe mit ihrem leiblichen Bruder ein Kind gezeugt. Im Namen der Klägerin verlangt Doctor Gerhardt Kleinsorgh, daß Loeff in Haft genommen wird, da man ihn einer kriminellen Handlung anklagen will. Loeff leugnet alles ab. Seine Inhaftierung wird dennoch verlangt und schließlich erreicht. Anschließend werden als Zeugen der Anklage genannt Jürgen Stute, Küster zu Büderich und Gobbell Wellige.

Stute sagt aus, daß er an Remigii abends (1.Oktober) im Krug zu Sönnern Loeff habe reden hören, wie oben berichtet, Loeff habe außerdem gesagt, er habe zuvor gegen Frau v. Kappell einen Eid schwören müssen, weswegen diese „beschwoget und in Omacht gefallen sei“, was Loeff auch zugibt. Wellige sagt, daß er zwar ein Schwager Loeffs sei, dennoch bezeugen müsse, daß er Obengenanntes aus seinem Munde gehört habe. 10.12.1609: erscheinen „praenobilis Di Gunterman Christian und Johan von Plettenbergh wie auch Johan von Lintelohe, constituerunt in causa crimininali Vr: Virginis Catharina Rumps, Domina in Kappeln (als Leumundszeugen?). Anwesend waren: M: Matthias Goeßmann, Dieterich Henke, Christian Stoffell Rave als procuratoren.