Höfe und ihre Bewohner

Sönnern ist ein aus alten Strukturen gewachsenes Dorf. Viele der schon im Mittelalter und der frühen Neuzeit existierenden Höfe gibt es heute noch, auch wenn die ursprünglichen Gebäude längst grundlegend verändert oder in den meisten Fällen komplett ersetzt worden sind und größtenteils nicht mehr landwirtschaftlich genutzt werden.

Die Höfe und Kotten samt ihren Namen bilden für die Dorfgeschichte eine verlässlichere Richtschnur als die Familiennamen, die durch verschiedene Umstände häufiger Veränderungen unterworfen waren als die Hofnamen. Aber auch hier werden wir Ausnahmen finden.

Westfälische Doppelnamen (Familien- oder Hofnamen) - oder wie sich Namen verändern...

Wer, wie ich, nicht in Westfalen geboren wurde, wird manches Mal an der westfälischen Tradition der Doppelnamen verzweifeln. Nicht dass Westfalen der einzige deutsche Landstrich ist, in dem diese Tradition verwurzelt ist, aber auf dieser Webseite geht es nun einmal hauptsächlich um westfälische Familien. Nach nunmehr über einem Vierteljahrhundert in Westfalen habe ich das Grundprinzip der Doppelnamen verstanden, erinnere mich aber noch mit Grausen an meine Anfangsschwierigkeiten. Deshalb möchte ich anhand einiger Beispiele versuchen klarzumachen, wie die Doppelnamen "funktionieren".

Weiterlesen: Westfälische Doppelnamen (Familien- oder Hofnamen)

Höfe und Kotten in Sönnern kurz vor 1913

Hier seht ihr im Prinzip die Urkatasterkarte von Sönnern, die von 1827 bis 1913 fortgeschrieben und dann wegen der Separation (= Flurbereinigung) außer Kraft gesetzt wurde. Bei Veränderungen oder Neubauten wurde in dieser Zeit nicht generell eine neue Karte erstellt, sondern die Änderungen wurden ergänzt, überschrieben oder so gut es ging ausradiert. An einigen Stellen nicht gerade übersichtlich, aber damit müssen wir leben.

Diese Karte wird im Laufe der Zeit interaktiv werden: wenn ihr mit dem Mauszeiger darüber geht, seht ihr, dass sich bei einigen Höfen der Mauszeiger in eine Hand verwandelt, d.h. diese Stelle der Karte ist anklickbar und führt euch weiter. Aber alles Stück für Stück :)

Weiterlesen: 1913 Höfe und Kotten

Adressbuch 1895

    Schulte Friedr. Gutsbesitzer, Sönnern # 01
    Wellie Ehefrau (Theodor), Sönnern # 01
    Mittrop Friedrich Gutsbesitzer, Sönnern # 02
    Ohrmann Friedr. Ackerer, Sönnern # 03
    Eckey Wilhelm Landwirt, Sönnern # 04
    Fester Franz Landwirt, Sönnern # 05
    Schmitz Franz Arbeiter, Sönnern # 06
    Wellie Josef Landwirt, Sönnern # 07
    Dahmann Theodor Landwirt, Sönnern # 08
    Rubart Maria, Witwe Tagelöhnerin, Sönnern # 09
    Tünnemann gen. Werth Hermann Landwirt, Sönnern # 09
    Hercken Hrch. Ackerer, Sönnern # 10
    Holthoff Jos. Rentner, Sönnern # 11
    Holthoff Theodor Landwirt, Sönnern # 11
    Schulte Hrch. Landwirt, Sönnern # 12
    Borgmann Theodor Zimmermann, Sönnern # 13
    Kleinewiese Witwe (Hrch.) Landwirtin, Sönnern # 14
    Niclas Anton Lehrer, Sönnern # 14
    Brune Hrch. Landwirt, Sönnern # 15
    Tünnemann Hermann Landwirt, Sönnern # 16
    Feldmann Fritz Ackerer, Sönnern # 17
    Holthoff Christian Landwirt, Sönnern # 18
    Renninghoff Kaspar Landwirt, Sönnern # 19
    Neuhäuser Friedr. Schreiner und Landwirt, Sönnern # 20
    Middeler Hrch. Eisenbahnarbeiter, Sönnern # 21
    Hemmer Theodor Schmied, Sönnern # 22
    Loof Maria, Witwe Tagelöhnerin, Sönnern # 22
    Berz Kaspar Ackerer, Sönnern # 23
    Pater Anton Arbeiter, Sönnern # 23
    Wendel Franz Salzsieder, Sönnern # 24
    Feldmann gen. Keutwerth Theodor Ackerer, Sönnern # 25
    Schmitz Hermann Tagelöhner, Sönnern # 26
    Göbel Franz Landwirt und Maschinenbesitzer, Sönnern # 27
    Lehmann Anton Bäcker, Sönnern # 28
    Köster Christian Tagelöhner, Sönnern # 29
    Wendel Franziska Witwe Landwirtin, Sönnern # 30
    Schmale Wilhelm Maurer, Sönnern # 32
    Schröder Christian Tagelöhner, Sönnern # 33
    Frohnes Eberhard Ackerer, Sönnern # 34
    Fester Eberhard Ackerer, Sönnern # 35
    Bussmann Elisabeth Tagelöhnerin, Sönnern # 36
    Feldmann gen. Keutwerth Kaspar Landwirt, Sönnern # 37
    Krabus Kaspar Ackerer, Sönnern # 38
    Schäferhoff Josef Ackerer, Sönnern # 39
    Wiese Wilhelm Bahnarbeiter, Sönnern # 40
    Wulf Franz Salzsieder, Sönnern # 42
    Suthoff Josef Schuster, Sönnern # 43
    Schneider Hrch. Tagelöhner, Sönnern # 44
    Beckmann Witwe Tagelöhnerin, Sönnern # 45
    Feldmann Josef Landwirt, Sönnern # 46
    Nüse Theodor Tagelöhner, Sönnern # 48
    Schneider Franz Tagelöhner, Sönnern # 48
    Mimberg Fritz Schmied, Sönnern # 49
    Busemann Josefine Ehefrau, Sönnern # 50
    Franke Hrch. Ackerer, Sönnern # 50
    Köster Josef Schuster, Sönnern # 51 und 36
    Feldmann Josef Schreiner, Sönnern # 52
    Deeke Theodor Maurer, Sönnern # 53
    Schmitz Hrch. Tagelöhner, Sönnern # 54
    Buschulte Hermann Landwirt, Sönnern # 55
    Voss Kaspar Maurer, Sönnern # 56
    Plattfaut Hrch. Landwirt, Sönnern # 57
    Deeke Hrch. Maurer, Sönnern # 58
    Dueser Minorenn, Sönnern # 59
    Schmitz Christian Tagelöhner, Sönnern # 60
    Langes Hrch. Schneider, Sönnern # 61
    Nüse Theodor Zimmermann, Sönnern # 63
    Franke Theodor Bahnarbeiter, Sönnern # 64
    Renninghoff Eberhard Tagelöhner, Sönnern # 65
    Schuhmacher gen. Tünnemann Jos. Ackerer, Sönnern # 65
    Heimann Kaspar Arbeiter, Sönnern # 66
    Krabus Hrch. Tagelöhner, Sönnern # 67
    Scheufele August Brennarbeiter, Sönnern # 67
    Holthoff Eberhard Commis, Sönnern # 68
    Tilmann Franz Lehrer a.D., Sönnern # 68

1596, Schatzungen (Steuern) im März, April und Oktober

A(nn)o (15)96 in Martio und Aprill ist dise einlitzige (= einzeln) Schatzungh ingefurdertt.
Melxter Hoven
solvit (= solutum = gezahlt)
Everdt von Sonneren

Anno (15)96 in Octobri ist diese anderhalb Schatzung ingefurdertt.
Everd von Sonneren
1½ ortt (1 Ort = ¼ Gulden)
[Heinrich Josef Deisting: Werler Bürgerbuch 1551-1877, Münster 1979, Schatzregister 1596, fol. 18r]

Johan von Sonneren
½ ortt (1 Ort = ¼ Gulden)
[Heinrich Josef Deisting: Werler Bürgerbuch 1551-1877, Münster 1979, Schatzregister 1596, fol. 19r]

Hinrich von Sonneren
½ ortt (1 Ort = ¼ Gulden)
[Heinrich Josef Deisting: Werler Bürgerbuch 1551-1877, Münster 1979, Schatzregister 1596, fol. 24v]